Das Dorf Võiardi

Das Dorf Võiardi liegt im Landkreis Põlva, in der Gemeinde Räpina. Die Fläche des Dorfes beträgt 7,92 km2 (2,98% der Fläche der Gemeinde Räpina). Laut Gemeinderegister leben im Dorf Võiardi 26 Menschen (Stand 01.08.2012). 14 Wohnhäuser sind das ganze Jahr über bewohnt (Stand 2006).

Sehenswürdigkeit

Im Dorf Võiardi liegt der See Viroste. Er ist einer der vielen Seen in Põlvamaa, der wegen seiner braunen Wasserfarbe unter den europäischen Seen beachtenswert ist. Der wunderschöne See Viroste erstreckt sich von Norden nach Süden 2 km südostlich von Ruusa in einem 9-10 m tiefen und 100 m weiten Tal von Viroste. Die absolute Hähe des Sees beträgt 49,1 m, die Länge 1,4 m, die Fläche 10,4 ha und die gröβte Tiefe 10 m. (Am tiefsten ist der See im mitleren Teil). Das Bodenrelief in der Umgebung ist wellenförmig, dominiert das Ackerland. Die Ufer sind hoch und steil, in den Enden versumpft, es gibt groβe Findlinge. Die Uferlinie wird gewöhnlich von einem ein paar Meter breiten Schwingmoorstreifen umgeben, aber der Grund in der Nähe des Ufers ist fest und sandig, teilweise mit Moder und Schlamm bedeckt, dicker ist diese Schicht im mittleren Teil des Sees. Der Durchfluss ist schwach. Das Wasser im See ist rot-braun bis braun, schlecht durchsichtig (0,4-0,7 m). Die Pflanzenwelt war 1964 undicht und artenarm (11 Arten). Das artenarme und undichte Phytoplankton beinhaltet mehrere bei uns seltene Kieselalgen. Zooplankton gibt es auch wenig, aber beinhaltet mehrere sehr seltene Wasserfloharten.

Im See dominieren Barsche, es gibt auch Hechte. Viroste ist ein sehr schöner See, der zum Schwimmen und Angeln benutzt werden kann. Die Einheimischen berichten, dass es im See am Ende des 19. Jahrhunderts viele Krebse gegeben habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.