Das Dorf Suure-Veerksu

Das Dorf Suure-Veerksu liegt im Landkreis Põlva, in der Gemeinde Räpina. Die Fläche des Dorfes beträgt 9,58 km2 (3,60% der Fläche der Gemeinde Räpina). Im Dorf Suure-Veerksu leben laut Gemeinderegister 21 Menschen (Stand 01.08.2012). 13 Wohnhäuser sind das ganze Jahr über bewohnt (Stand 2006).

Die Aufzeichnungen über die ehemaligen Höfe des Dorfes stammen von Hilda Varunov (Uusna):

„Vor langer Zeit gehörte das Dorf Suure-Veerksu zur Gemeinde Kahkva. Im Dorf gab es auch ein Gemeindehaus. Den Gemeindevorsitzenden habe man der Reihe nach aus jedem Hof gewählt. An zwei Tagen in der Woche kam der Gemeindevorsitzende ins Gemeindehaus. Sein monatliches Gehalt betrug 2 Kronen. Der Gemeindesekretär war jeden Tag da.

In Suure-Veerksu gab es wohlhabende Höfe mit groβen Grundstücken. Insgesamt gab es im Dorf 21 Höfe, zudem noch 3 Neusiedlerhöfe.

Eine wichtige Rolle im Dorfleben spielte die Molkerei. Dort wurde die lokale Milch verarbeitet und aus Nachbarsdörfern hinzugekauft. Später wurde aus der näheren Umgebung nur Sahne gekauft.

Die Einrichtung der Molkerei stammte vom Ausland, dazu wurde Kredit von der Bank genommen. Um Kredit zu bekommen, hatte Gustav Lepson seinen Hof verpfändet. Später wurde der Kredit gemeinsam mit anderen Bauern zurückgezahlt.

Der Hauptmeister der Molkerei war Hiietamm, der zwei-drei Gehilfen hatte. Es wurde Butter hergestellt und nach England verkauft. Im Dorf war auch ein Geschäft, wo die von den Bauern produzierten Bedarfsgüter verkauft wurden.

Die wichtigste Kultur war Flachs. Der Flachsbau war sehr arbeitsaufwendig, brachte aber auch Geld ein. Die Bauernfamilien waren groβ und die Arbeit wurde meistens mit eigenen Kräften gemacht. In der Sommerperiode war man allerdings auch auf die Hilfe von Knechten angewiesen.

Später, als die Branntweinerzeugung sich weiter entwickelte, wurde auch der Kartoffelbau populärer. Kartoffeln wurden an die Branntweinbrennereien verkauft. Für das Geld wurden Ackerbaumaschinen, aber auch Land vom Gut gekauft.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.